Was Mitarbeiter motiviert - das Dienstrad

Was Mitarbeiter motiviert - das Dienstrad

Verständlicherweise kann nicht jeder Mitarbeiter einen Dienstwagen haben. Dienstwagen sind leider immer noch häufig deutlicher Ausdruck von Status. (Wir würden es aus Umweltbewußtsein befürworten, wenn hier ein Paradigmenwechsel hin zu Autos mit regenerativer Antriebsenergie stattfinden würde.) Der Gesetzgeber behandelt aber seit einigen Jahren Fahrräder wie Autos. Hiermit ergibt sich ein Instrument zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeitermotivation, das gleichzeitig als Ausdruck "guter Unternehmenskultur" geeignet ist.

Zwei Möglichkeiten wie man das Dienstrad-Konzept einsetzen kann:

1. Jeder Mitarbeiter kann sich ein Rad über die Firma leasen. Dabei tritt die Firma als Leasingnehmer auf, der Leasingbetrag wird vom Bruttogehalt abgezogen. Für die Firma ist die Aktion mal abgesehen vom minimalen Verwaltungsaufwand kostenneutral. Der Mitarbeiter spart beim Leasing im Vergleich zum Kauf i.d.R. zwischen 20-40%. Und natürlich schont es seine Liquidität. Nach drei Jahren kann er das Rad für einen kleinen Abschlag übernehmen.

2. Der Arbeitgeber bietet das Dienstrad als Zeichen der Anerkennung für alle oder bestimmte Mitarbeiter. Hierbei sucht der Arbeitnehmer sich wieder sein Rad aus. Der Arbeitgeber wird Leasingnehmer und zahlt die Leasingrate. Der Mitarbeiter muss das Rad wegen privater Nutzung mit 1% vom Neuwert versteuern. Bei einem Anschaffungswert von 2.000 EUR entspricht das einer fiktiven Erhöhung des Bruttos um 20 EUR, also ca. 8 EUR netto pro Monat. Und für den Preis gibt es schon großartige Räder!

Das Leasing umfasst immer auch eine Versicherung gegen Diebstahl.

Damit motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, fördern die Gesundheit und setzen ein Zeichen für den Umweltschutz. Wir sind der Meinung: Ein tolles Modell!

Dr. Terhalle & Nagel fährt mit.

Jobrad - ein Angebot der LeaseRad GmbH

Aus unserem Blog

Das könnte Sie auch interessieren

Fachkräftemangel im Handwerk - Die Lösung für ein Problem

Es reicht nicht, ein "netter Chef" zu sein. Dies sind die Kernfragen: Warum arbeiten Ihre Mitarbeiter gerne bei Ihnen? Warum sollte sich ein Mitarbeiter eines anderen Unternehmens für Sie entscheiden?

Mehr erfahren

Wachstum für "Hidden Champions" - ohne Mitarbeiter geht es nicht

resources.0.properties.alternativeresources.0.properties.alternative

Wie finden starke Familienunternehmen in regionaler Lage („Hidden Champions“) genügend geeignete Mitarbeiter für innovative, neue Geschäftsfelder?

Mit unserer Beratung haben wir ein Unternehmen dabei begleitet, wie es sich für die Zukunft aufstellt und eine neue Wachstumsdynamik auf solidem Fundament erzeugt.

Mehr erfahren

Mitarbeitermotivation - Der beste Leistungsanreiz kommt von Innen

resources.0.properties.alternativeresources.0.properties.alternative

In dem Artikel "Zur Belohnung an den Polarkreis" berichten Ulrich Friese und Christoph Ruhkamp in der F.A.Z. über verschiedene Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation.

Es ist fast selbstverständlich, dass Unternehmen die eigenen Mitarbeiter vergünstigt an den eigenen Produkten partizipieren lassen. Deshalb erzeugt es vielleicht kurz Neidgefühle, dass Lufthanseaten stark rabattiert um die Welt fliegen dürfen, aber es ist eben erwartbar. Das sind willkommene Begleiterscheinungen, aber keine Entscheidungsgründe für einen Arbeitgeber und auch keine Sondermotivationen.

Wir bewerten die verschiedenen Anreizsysteme und finden: Die richtige Lösung ist sehr sympathisch.

Mehr erfahren